Aktuelles
Immer auf dem
neusten Stand

Neuigkeiten

Seit der ersten Rebe

Vor knapp 40 Jahren, im Jahr 1982, setzten Mariann und Thomas Stamm die ersten Rebanlagen. Seither war Mariann tagtäglich für WeinSTAMM im Einsatz und machte ihr Hobby zum Beruf. In unserem Interview erzählt sie mehr über ihre Arbeit bei WeinSTAMM, die Übergabe des Familienbetriebs an die nächste Generation und darüber, was ein guter Wein erfüllen sollte.  

Mariann, für welche Aufgaben bist du bei WeinSTAMM verantwortlich?

Eigentlich bin ich ja pensioniert und arbeite nicht mehr offiziell im Betrieb. Aber wenn mich jemand fragt, komme ich gerne und arbeite mit grosser Freude. Das kann manchmal im Laden, beim Wümmen oder auch an Messen sein – ich helfe einfach da, wo es mich braucht. Vor meiner Pensionierung war ich aber vor allem für den Verkauf verantwortlich.  

Was gefällt dir bei deiner Arbeit bei WeinSTAMM besonders gut?

Wein ist meine Leidenschaft - ihn zu verkaufen und selbst zu geniessen, gefällt mir besonders gut.  

Gibt es auch Arbeiten, die du weniger gerne machst?

Nein, eigentlich nicht, denn kein Tag gleicht dem anderen. Es herrscht so viel Abwechslung, dass nicht nur die Tätigkeit, sondern auch der Ort stetig variiert und so den Alltag mit äusserst vielfältigen Aufgaben füllt.  

Wie hat sich WeinSTAMM in den letzten bald 40 Jahren verändert?

Die wohl einschneidendste Veränderung ist die Grösse. Wir haben relativ klein angefangen und bewirtschaften nun eine Fläche von rund 13 Hektaren. Unser Rebbau entwickelte sich von einem Nebenjob zu mehr als einer Vollzeitaufgabe.  

Was ist das Besondere an einem Familienbetrieb?

Das wirklich Schöne am Familienbetrieb ist die geteilte Leidenschaft sowie die wahnsinnige Faszination für den Wein und Rebbau – sowohl in der Familie als auch bei unseren Mitarbeitenden. Ausserdem kennt man sich sehr gut, weiss, wo die Schwächen und Stärken der jeweils anderen liegen, und kann diese bewusster einsetzen. Aber natürlich darf man nicht vergessen, dass durch den Familienbetrieb das Geschäft immer mit dabei ist – auch im privaten Leben.  

War es schwierig, das Unternehmen eurem Sohn Markus zu übergeben?

Nein, überhaupt nicht. Im Gegenteil, es war sehr schön, dass wir den Betrieb weitergeben können, was nicht unbedingt selbstverständlich ist. Und es war schon eine Erleichterung, die Aufgaben ein wenig abgeben zu können.  

Welcher ist dein Lieblingswein?

Den gibt es nicht – ich liebe alle unsere Weine. Meine Weinwahl hängt immer von der Tagesform und dem gekochten Essen ab. Da kann es gut von einem einfachen Müller-Thurgau bis zum hochwertigen Prestige gehen. Dank der grossen Vielfalt finde ich immer den passenden Wein.  

Ein guter Wein sollte…

… nicht langweilig sein.  

Ein Glas Wein geniesse ich am liebsten…

… mit Freunden.
mehr anzeigen

Die Kunst der Weinlagerung

Vielleicht haben Sie erst gerade an einer Messe neue Weine gekauft, ein paar Flaschen zum Geburtstag erhalten oder einfach den Vorrat Ihres Lieblingsweins von WeinSTAMM wieder aufgestockt. Nun stellt sich die Frage: Wie lagere ich Wein optimal? Damit Ihre Weine das Aroma über mehrere Jahre hinweg bewahren können, gibt es einige Aspekte, die zu beachten sind.  

Liegend oder stehend?

Grundsätzlich können Weinflaschen stehend und liegend gelagert werden. Es empfiehlt sich jedoch, Weine, die mit einem Naturkorken verschlossen sind, liegend aufzubewahren. So können Sie den Korken feucht halten und verhindern, dass dieser austrocknet und Sauerstoff in die Flasche gelangt.  

Die perfekte Temperatur

Bei der richtigen Weinlagerung spielt natürlich auch die Temperatur eine zentrale Rolle. Achten Sie darauf, dass diese in Ihrem Weinkeller möglichst konstant bleibt und die Weine wenigen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind. Für den optimalen Reifungsprozess und um Qualitätsverluste zu umgehen, empfehlen wir eine Temperatur zwischen mindestens 13° und maximal 20°C.  

Das ideale Lager

Ein weiterer Faktor, der die Weinlagerung beeinflusst, ist die Luftfeuchtigkeit. Dabei geht es in erster Linie um den Korken, der bei zu geringer Feuchtigkeit austrocknet – und bei zu hoher schimmeln kann. Eine Luftfeuchtigkeit von ca. 60% ist ideal für Ihren Wein. Neben der Temperatur, der Luftfeuchtigkeit und der Position spielt auch das Umfeld der Weine eine Rolle. Natürlich kann sich nicht jeder Weinliebhaber und jede Weinliebhaberin einen separaten Weinkeller einrichten. Das ist aber auch nicht nötig, denn das eigene Kellerabteil ist meist schon gut genug. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihre Weine nicht in einem Raum lagern, in dem Sie auch flüchtige Stoffe wie Waschmittel, Verdünner, Lacke, Farben oder Spritzmittel aufbewahren. Schliesslich soll der Wein ja seinen eigenen Geruch und Geschmack behalten. Abschliessend möchten wir Ihnen noch einen kleinen Tipp mitgeben: Erstellen Sie ein Inventar Ihrer Weine, am besten nach Jahrgang, Produzent, Land und Region. Dies verhindert die lange Suche nach dem einen guten Tropfen, der bestimmt zuhinterst und zuunterst ist. Je nach Wein ist es ausserdem sinnvoll, auch das optimale Trinkjahr zu vermerken, sodass Sie immer die beste Zeit Ihrer Weine geniessen können. Sie möchten mehr zur optimalen Weinlagerung erfahren? Dann besuchen Sie uns in unserem Laden. Wir stehen Ihnen für alle Fragen rund ums Thema Wein zur Verfügung – ob zur optimalen Lagerung, perfekten Weinauswahl oder zum korrekten Degustieren.
mehr anzeigen

Neues von Facebook

LADEN GESCHLOSSEN. Bis bald! 🍇🌱🌞🍷 #weinstamm #wümmete2021 #weingenuss
mehr anzeigen

Neues von Facebook

Wir sind ab morgen bis am Donnerstag an der OLMA und freuen uns über jeden Besuch! 🍷🍇🥳 #weinstamm #weingenuss #bockaufschaffhausen #olma2021
mehr anzeigen

Neues von Facebook

NETZE: Wir haben vor ca. einer Woche die letzten Netze gespannt. Wieso? Weil im Herbst die Vögel ziehen und Starenschwärme den ganzen Ertrag verspeisen, wenn sie die Möglichkeit haben. In der Regel decken wir nur die Rotweinreben, da die Vögel die weissen Trauben nicht so leicht ausfindig machen. Und nun lassen wir geduldig und hoffnungsvoll die Trauben reifen. #weinstamm #rebenpflegen #thayngen #netzesinddrauf
mehr anzeigen

Neues von Facebook

GENUSSWERTLINIE: Während wir warten, bis die Trauben reif zur Ernte sind, stellen wir unsere letzte Nummer der Genusswertlinie vor: 9 Mit der höchsten Zahl sind die Weine durch ihre Fülle und Komplexität vor allem dem reinen Genuss zugeschrieben, können aber natürlich auch hervorragend zum Essen kombiniert werden. 9 weiss: - Traubensorte Chardonnay & Viognier - Zitrus- und Steinfruchtnoten, leichte Röstaromatik , ausbalanciert, voll - passend zu Antipasti, Charcuterie, Fisch, Geflügel, Gemüse, Hartkäse, Kalb, Meeresfrüchte, Pasta, Pilze, Polenta, Rind, Risotto, veganen Speisen, Weichkäse 9 rot: - Traubensorte Pinot Noir - Marmelade von roten Früchten, leichte harmonische Holznoten, fruchtig, anhaltend - passend zu Hartkäse, Kalb, Lamm, Polenta, Rind, Risotto, Wild Die Zahlen lassen sich einfach und eindrucksvoll als Geschenk kombinieren. ➡️ Webshop Wir wünschen eine schöne und genussvolle Woche! 🌞🍇🍷🌱 #weinstamm #weingenuss #genusswertlinie #weinverstehenleichtgemacht #blauburgunderland #thayngen #supportyourlocals
mehr anzeigen

Veranstaltungen

Fr
03.12
-
05.12

TAG DER OFFENEN TÜR

MEHR INFOS

Fr
24.12
-
31.12

Öffnungszeiten Weihnachten/Neujahr

MEHR INFOS

Sa
01.01
-
19.01

Betriebsferien

MEHR INFOS

Fr
04.02
-
05.02

Freie Degustation

MEHR INFOS

Fr
04.03
-
05.03

Freie Degustation

MEHR INFOS

Anmeldung Newsletter